Einträge von i.seitz

JVA Rheinbach nimmt Angehörige und Kinder von Inhaftierten in den Blick

Am 28. Mai 2024 trafen sich Vertreter*innen der JVA Rheinbach, des Jugendamts Rheinbach, des LVR-Landesjugendamts und der Landesfachstelle Netzwerk „Kinder von Inhaftierten“ (KvI) NRW zu einem ersten Kooperationstreffen, um neue Unterstützungsangebote für Angehörige und Kinder von Inhaftierten zu entwickeln.

Abenteuercamps für Kinder von Inhaftierten

Die Abenteuercamps, die sich speziell an Kinder von Inhaftierten richten, sind kostenfrei und ermöglichen den Kindern eine schöne Sommerfreizeit. Die Herausforderungen, denen Kinder von Inhaftierten gegenüberstehen, sind vielschichtig: Neben dem Verlust eines Elternteils tragen sie oft das Gewicht sozialer Stigmatisierung und wirtschaftlicher Belastungen. Freunde und Familienmitglieder können sich distanzieren, und diese Kinder tragen oft ein […]

23.4.2024: Online-Workshop: Das Wohl des Kindes bei Eltern in Haft – Recht auf Kontakt nach Artikel 9 der UN-Kinderrechtskonvention in der Praxis

Kinder haben ein Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen, auch im Falle einer Inhaftierung. Monitoring-Stelle UN Kinderrechtskonvention beim Deutsches Institut für Menschenrechte hat eine Information (Nr. 41, Nov. 2022) herausgegeben, die im Spannungsfeld von Kinderschutz und Umgangsrecht die möglichen Fallkonstellationen beleuchtet. In dieser Betrachtung steht immer das Kindeswohl (best interest of the child) im Mittelpunkt. […]

19.4.2024: Nürnberg: Aktionswoche Angehörigencafé

Bei der Aktionswoche Angehörigencafé können Angehörige von Inhaftierten vor ihrem Besuch bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen in Ruhe ankommen, sich mit anderen Betroffenen austauschen oder sich rund um das Thema Inhaftierung informieren. Außerdem gibt es verschiedene Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene. Eine Hundekuschelecke lädt zum Verweilen und Streicheln ein. Für Kinder gibt […]

17.4.2024: Nürnberg: Aktionswoche Angehörigencafé

Bei der Aktionswoche Angehörigencafé können Angehörige von Inhaftierten vor ihrem Besuch bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen in Ruhe ankommen, sich mit anderen Betroffenen austauschen oder sich rund um das Thema Inhaftierung informieren. Außerdem gibt es verschiedene Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene. Eine Hundekuschelecke lädt zum Verweilen und Streicheln ein. Für Kinder gibt […]

15.4.2024: Nürnberg: Aktionswoche Angehörigencafé

Bei der Aktionswoche Angehörigencafé können Angehörige von Inhaftierten vor ihrem Besuch bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen in Ruhe ankommen, sich mit anderen Betroffenen austauschen oder sich rund um das Thema Inhaftierung informieren. Außerdem gibt es verschiedene Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene. Eine Hundekuschelecke lädt zum Verweilen und Streicheln ein. Für Kinder gibt […]

10.4.2024: Fachtagung M-V: Kinder von Inhaftierten, kleine Helden wider Willen

Für Familien und insbesondere Kinder stellt die Inhaftierung eines Elternteiles eine immense Herausforderung dar. Schätzungen gehen davon aus, dass in Mecklenburg-Vorpommern etwa 1500 Kinder von der Inhaftierung mindestens eines Elternteils betroffen sind. Die Gefahr der Ausgrenzung ist für Kinder allgegenwärtiger Begleiter in täglichen Lebenssituationen, traumatisierende Erlebnisse während einer konkreten Inhaftierungssituation, die Trennung und der Bindungsverlust […]

Dokumentarfilm: For the Time Being

„For the Time Being“ ist ein 90-minütiger Dokumentarfilm, der sich mit den Auswirkungen einer Haftstrafe für die zurück gebliebenen Angehörigen beschäftigt.

LFS Bayern: Erfolgsbilanz nach einem Jahr

Landesfachstelle Netzwerk Kinder von Inhaftierten Bayern setzt wichtige Maßstäbe in der Unterstützung betroffener Kinder und Familien Seit einem Jahr arbeitet die Landesfachstelle (LFS) Netzwerk Kinder von Inhaftierten Bayern daran, Kindern, deren Eltern inhaftiert sind, trotz der schwierigen Situation die bestmögliche Entwicklung zu ermöglichen. Mit der Förderung der Auridis Stiftung und der Unterstützung durch das Bayerische […]